• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Personalmarketing: Leute gewinnen, die Wert schaffen

Personalmarketing: Leute gewinnen, die Wert schaffen 

Autor:  Michael Weissmann

Michael Weissmann ist Geschäftsführer der Weissmann GmbH und erfahrener Experte für moderne Büro- und Arbeitswelten.

Personalmarketing

(Lesezeit: 5 min.) 

Personalmarketing und moderne Bürokonzepte

Wenn es um das wichtigste Erfolgskapital (Mitarbeiter) eines Unternehmen geht, dann wird Personalmarketing unerlässlich. 

Auch zu Zeiten von "War for Talents", Generation Y/Z und demografischer Wandel, wird das Personalmarketing wichtiger denn je. Modern gestaltete Arbeitswelten können ein essenzieller Stützpunkt sein, um Ihre Mitarbeiter an Ihr Unternehmen zu binden und eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen.  

In folgendem Artikel schauen wir uns die Begrifflichkeiten "Employer Branding" und "Personalmarketing" genauer an und erläutern, wieso ein modernes Bürokonzept Ihr Personalmarketing bestärkt. 

Personalmarketing beschreibt das Marketing auf den Personalbereich. In dem Falle versuchen Sie nicht Kunden von Ihrem Unternehmen und Produkten zu überzeugen, sondern Ihre aktuellen und künftigen Mitarbeiter. Ziel ist es, die Mitarbeiter zu motivieren und langfristig an das Unternehmen zu binden. Es wird unterschieden zwischen internes Personalmarketing, welches an die bestehenden Beschäftigten gerichtet ist und externes Personalmarketing, das zukünftige Talente am Markt ansprechen will.  

Welche Personalmarketing Instrumente gibt es?  

Es gibt einige bis viele Personalmarketing Instrumente. Bei der Wahl der richtigen Instrumente kommt es darauf an, ob Sie diese intern oder extern ausrichten, welche Zielgruppe und was Sie bezwecken wollen. In folgendem zeigen wir Ihnen ein paar Möglichkeiten: 

  • Der Klassiker: Mithilfe von Stellenanzeigen Mitarbeiter finden über Recruiting-Kanäle wie die eigene Karriere Website, Jobbörsen und Portale wie Stepstone oder Monster, Google Textanzeigen etc. 
  • Social Media: erfolgreiches Personalmarketing sollte auch die Instrumente des Social Brandings beherrschen. Instagram, Facebook & Co. bestimmen immer mehr unseren Alltag. Die tägliche Nutzungsdauer in Deutschland belief sich im Durchschnitt auf ca. 150 Minuten (Tendenz steigend). Es lohnt sich also auf jeden Fall, die Firmenpräsenz auch über Social-Media-Kanäle aktiv aufzustellen.
  • Talent-Pools: Ein Talent Pool beschreibt eine Datenbank von Kandidaten, die sich für Ihr Unternehmen interessieren. Die Kontakte, die sich in der Datenbank befinden, sollten nicht nur gesammelt werden, sondern auch gepflegt. Das hat den Vorteil, dass Sie bei einer Vakanz erstmal auf Ihr Talent-Pool zurückgreifen können und sich so erstmal den aufwendigen Prozess des klassischen Recruitings sparen. Außerdem können Sie durch die Daten einsehen, welche Zielgruppe sich von Ihrem Unternehmen angesprochen fühlt.  
  • Onboarding: “Willkommen an Board“ – Onboarding organisiert und leitet die ersten Schritte der neuen Arbeitskraft ein. Die ersten Tage der neuen Arbeitskraft sind entscheidend darüber, ob durch das Personalmarketing kommunizierte Unternehmensversprechen eingehalten wird. Der Onboarder soll also eine gelungene Integration in das Unternehmen erleben (von Tag 1 aus). 
  • Imagekampagne: Wenn der Bekanntheitsgrad oder die Attraktivität des Unternehmens gesteigert werden soll, kommen meistens Imagekampagnen ins Spiel. Ziel hierbei ist es die Unternehmenswerte authentisch zu vermitteln und eine hohe Reichweite zu erzielen. 
  • Teamevents: Gut organisiert und abwechslungsreich aufgebaut, können Teamevents den Spaßfaktor erhöhen und die Mitarbeiter motivieren. Durch Teamevents sollen die persönlichen Erfahrungen im Team besprochen und neue Mitarbeiter ins Team integriert werden. 
SmartBook Neue Bürowelten
Kostenfreies SmartBook


Neue Bürowelten: Was verändert sich? 

Wie sollten moderne Bürowelten geplant und umgesetzt werden, um den komplexen Anforderungen der heutigen Zeit gerecht zu werden? 

Außerdem gibt es noch weitere Personal Marketing Instrumente wie Weiterbildungen, Arbeitsbedingungen, Hochschulevents, Bewerbungsgespräche etc. 

Mitarbeiter finden und binden

Um die richtige Zielgruppe für eine freie Stelle anzusprechen, muss vorher ein Anforderungsprofil und eine präzise Stellenbeschreibung erstellt werden. So fühlt sich dann auch nur der angesprochen, der wirklich zu der Stelle passt. Das Stellenangebot kann dann über verschiedene Kanäle veröffentlicht werden. 

Unternehmen mit einer starken Arbeitgebermarke konnten ihre freien Stellen schneller besetzen (time-to-hire) - so die Employer Brand Research 2020. 

Recruiting Methoden

  • Jobbörsen wie Monster, StepStone
  • soziale Medien nutzen 
  • Nachwuchskräfte rechtzeitig binden 
  • Messen besuchen 
  • interne Ressourcen berücksichtigen 
  • Stellenanazeige auf der eigenen Website (Must-have) 

Wenn der passende Mitarbeiter nun gefunden wurde und die Stelle besetzt ist, kommt die Königsdisziplin: den Mitarbeiter an das Unternehmen binden

Vermutlich hat sich der neue Mitarbeiter wegen Ihrer Arbeitgebermarke für Ihr Unternehmen entschieden. Zeigen Sie also wer Sie sind und welche Werte Sie bestreben. Außerdem muss ein einwandfreier Onboarding-Prozess stattfinden. 

Im Sinne des Employer Value Proposition: Employer Branding Maßnahmen und Employer Branding Strategie

Ziel des Employer Branding ist es, die Attraktivität des Unternehmens zu erhöhen. Das Employer Value Proposition (EVP) ist das Arbeitgebernutzenversprechen, welches Sie nach innen und außen kommunizieren. Bei Employer Branding wird ebenso zwischen internes und externes unterschieden. Die Grundlagen hierfür bilden: 

  • Welche unternehmensstrategischen Ziele verfolgen Sie 
  • Wie stellen Sie ihr Unternehmen im Social Media und auf Ihrer Website vor
  • Was unterscheidet Sie von Ihren Mitbewerbern
  • Wie nehmen Mitarbeiter das Unternehmen wahr
  • Reflektiert Ihre Arbeitswelt die Werte Ihres Unternehmens

30 min.
Strategiegespräch

Vereinbaren Sie ein kostenfreies und unverbindliches Strategiegespräch, damit wir über Ihre Wünsche, Fragen und Ziele zu modernen Büro- und Arbeitswelten sprechen können.

Folgende Employer Branding Maßnahmen sind sinnvoll:

  1. 1
    Optimieren Sie Ihr Employer Value Proposition: Überzeugende Alleinstellungsmerkmale authentisch formulieren und leben
  2. 2
    Die Unternehmenskultur nach innen und außen kommunizieren: Worauf legen Sie Wert? Was sind die Besonderheiten Ihres Unternehmens? Was zeichnet Sie aus? 
  3. 3
    Der Mitarbeiter als Botschafter für Ihr Unternehmen: Mund-zu-Mund-Propaganda kann eine effektive Methode sein, eine Nachricht rasant zu verbreiten. Die Erfahrung, die Ihre Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen machen, bestimmt, wie positiv oder negativ diese Erzählungen sein werden.
  4. 4
    Great Place to Work mit modernen Bürokonzepten: Moderne Bürokonzepte sind mitunter ein entscheidender Faktor, ob sich Ihre Mitarbeiter im Unternehmen wohl fühlen. Moderne Arbeitswelten berücksichtigen die Gesundheit der Mitarbeiter. Im Umkehrschluss haben Sie weniger Krankheitsfälle und die Mitarbeiterzufriedenheit steigt.

Beispiele moderner Bürokonzepte

Büroplanung
Büroplanung
Smart Office
Konferenzraum

Moderne Bürokonzepte spielen auch in Bezug auf Generation Y und Z eine zentrale Rolle, da sie in Zeiten von "War for talents" gezielt angesprochen werden müssen.

Flexibilität von Arbeitszeit und -ort, persönliche Freiheiten und Verantwortung, Abwechslung durch Projektarbeit usw. – Die Liste der Anforderung von Generation Y und Z an die Arbeitswelt wäre lang. Aber nur mal ein paar erwähnt zu haben. Wenn die geeigneten Talente dieser Generationen ins Unternehmen geholt werden sollen, führt kein Weg an einer modernen Gestaltung der Arbeitswelt vorbei. 

Modern bedeutet nicht nur schicke Möbel und großartiges Design, sondern strategisch ausgerichtet und so flexibel wie möglich. Bürolandschaften die je nach Arbeitsaufgabe, Anforderung oder Bedürfnis flexibel und schnell umfunktioniert werden können. Zudem muss die Ergonomie am Arbeitsplatz berücksichtigt werden und die Gesundheit der Mitarbeiter im Fokus stehen. 

10 Gründe wieso eine moderne Arbeitsplatzgestaltung so wichtig ist

  1. 1
    Employer Branding wird aufgebaut und gestärkt
  2. 2
    Sie sind Ihren Mitbewerbern einen wichtigen Schritt voraus 
  3. 3
    Gewinnen Sie qualifizierte Nachwuchstalente für Ihr Unternehmen 
  4. 4
    Unternehmensimage bei allen Stakeholder optimieren, da nicht nur wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt werden, sondern auch soziale, ökologische und gesellschaftliche  
  5. 5
    Wohlbefinden der Mitarbeiter wird positiv beeinflusst 
  6. 6
    Arbeitswelt verkörpert Ihre Leitbilder und Unternehmenskultur 
  7. 7
    Mitarbeiter werden langfristig an Ihr Unternehmen gebunden und gehalten
  8. 8
    Arbeitsplatz wird attraktiv gestaltet (Great Place to Work)
  9. 9
    Agile Reaktion auf interne und externe Veränderungen 
  10. 10
    Potenzial Ihrer Bürofläche wird effizient und effektiv ausgenutzt

Kostenfreies Webinar

6-Stufen-System
Moderne Büro- und Arbeitswelt

Im kostenfreien Webinar erfahren Sie:

  • Wie Sie Ihr Büro flexibel und zukunftssicher gestalten
  • Wie Sie Interne Arbeitsabläufe durch Ihre Bürofläche optimieren
  • Wie Sie für Ihre Mitarbeiter eine gesunde Arbeitsatmosphäre entwickeln, in der sie sich wohlfühlen

Fazit: Personalmarketing - Personal finden, binden und halten

Die elementare Basis für ein erfolgreiches Personalmarketing stellt die Kommunikation der Unternehmenskultur dar. Welche Werte und Visionen streben Sie an und was tun Sie dafür, um Ihre Unternehmenskultur authentisch nach außen zu vermitteln?

Ihre Employer Branding Strategie und Personalmarketing Instrumente müssen aufeinander abgestimmt und zielgerichtet umgesetzt werden. Fest steht; mit Ihrem Personalmarketing kommunizieren Sie ein Unternehmensversprechen, welches Sie auch einhalten müssen. Unternehmen, die bspw. Werte wie Innovation, Flexibilität oder attraktiver Arbeitgeber bestreben, dieses aber nicht in Ihrer aktuellen Arbeitswelt widerspiegeln, werden spätestens bei internen Kundenbesuchen oder Bewerbungsgesprächen entlarvt.   

Weitere Artikel