• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Homeoffice: Neuer Arbeitsplatz

Homeoffice: Neuer Arbeitsplatz 

Autor:  Michael Weissmann

Michael Weissmann ist Geschäftsführer der Weissmann GmbH und erfahrener Experte für moderne Büro- und Arbeitswelten.

Homeoffice

(Lesezeit: 7 min.)

Wo sind denn alle hin? 

Diese Frage würde sich ein Außerirdischer stellen, wenn er durch die momentan halbleeren Büros schlendern würde. Selbstverständlich im Homeoffice. Das flexible Arbeiten von Zuhause aus ist kein neuer Begriff. Die Corona-Pandemie hat dazu geführt (wenn auch nur notgedrungen), dass das Homeoffice momentan der neue Arbeitsplatz ist. 

Knapp 80 % der Beschäftigten befinden sich zurzeit im Homeoffice. Einschätzungen nach werden zw. 20-30% der Arbeitszeit pro Mitarbeiter auch zukünftig aus dem Homeoffice geleistet werden.

Deswegen untersuchen wir in diesem Artikel das Arbeiten im Homeoffice, was Sie beachten müssen und Homeoffice Vor- und Nachteile

Gesetzliche Regelung Homeoffice

Für die Richtigkeit: Ganz streng genommen, bedeutet Homeoffice das gelegentliche Arbeiten an einem anderen Arbeitsplatz als dem Gebäude des Arbeitgebers. Nun die aktuelle Situation gibt aber gelegentlich vor. Wenn also die Arbeit im Privatbereich der Beschäftigten errichtet wird und klare Rahmenbedingungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer definiert wird, spricht man von Teleheimarbeit

Für das Arbeiten im Homeoffice stellt der Gesetzesgeber weniger strenge Erwartungen und Regelungen vor. Eigentlich. Allerdings herrscht zurzeit in allen Bereichen Ausnahmesituation.

So werden auch für das Arbeiten im Homeoffice immer mehr Regelungen und Rechte und Pflichten definiert. 

Mehr dazu erfahren Sie in unserem weiteren Artikel zum Thema "Homeoffice Regelungen".

Homeoffice


Jetzt kostenfreies Smartbook sichern!

Homeoffice 4.0: Neue Arbeitswelten jetzt und nach Corona:

  • konzentrierter Arbeiten können und regelmäßigen Ablenkungen widerstehen
  • die Zeit im Homeoffice nutzen, um in kürzerer Zeit, bessere Ergebnisse zu erzielen
  • Ihren Arbeitsplatz gesund gestalten, sodass Sie weder  Rücken- oder Nackenschmerzen während der Heimarbeit bekommen

Sicher ist sicher – Homeoffice vertraglich vereinbaren

Auch wenn gerade eine Ausnahmesituation herrscht, Arbeitnehmer und Arbeitgeber sollten die Arbeit von zuhause aus vertraglich festhalten. So kann für beide Seiten nochmal klare Rahmenbedingungen geschaffen werden. 

In einigen Arbeitsverträgen ist das Homeoffice bereits geregelt. Wenn nicht, sollte der Punkt nochmal genau nachgeschaut werden und anschließend entsprechende Regelungen vereinbart werden. 

Die Regelung sollte mindestens beinhalten:

  • Stellt der Arbeitgeber die nötige technische Ausstattung für zuhause zur Verfügung?
  • Haben Sie feste Zeiten vereinbart, zu denen der Arbeitnehmer sicher erreichbar sein muss?
  • Interne bzw. sensible Daten sollen nicht in Hände anderer geraten. Wie kann dies sichergestellt werden? 

30 min.
Strategiegespräch

Vereinbaren Sie ein kostenfreies und unverbindliches Strategiegespräch, damit wir über Ihre Wünsche, Fragen und Ziele zu modernen Büro- und Arbeitswelten sprechen können.

Homeoffice einrichten

Wir haben oben schon beschrieben; Es gelten für die Telearbeit strengere Regelungen. Muss ein Arbeitnehmer dauerhaft oder öfters im Homeoffice arbeiten (so wie in der aktuellen Situation), muss der Arbeitgeber für entsprechendes Mobiliar wie Schreibtisch, Bürostuhl, technische Ausstattung etc. aufkommen. 

Einer der wichtigsten Pflichten des Arbeitnehmers ist es; Leistung zu erbringen. Ist ja klar. Diese Pflicht gilt auch in den eigenen vier Wänden. Denn auch hier muss der Arbeitgeber maximal produktiv sein. 

Um auch bei der Heimarbeit produktiv arbeiten zu können, müssen Sie folgende Dinge beachten: 

Homeoffice

Richtiges Sitzen

Auch für die Arbeit von zuhause aus gilt; Richtiges sitzen beeinflusst Ihre Gesundheit und Konzentration. Also widerstehen Sie der Versuchung die Arbeit auf der Couch zu leisten. Außerdem sollten auch Stühle vermieden werden, die gar nichts mit Ergonomie zu tun haben. 

Unser Tipp: Hochwertige und ergonomische Bürostühle und Schreibtische. Diese lohnen sich auch für den Arbeitgeber. Denn gesunde und konzentrierte Mitarbeiter leisten mehr. 

Homeoffice

Klare Strukturen festlegen

Ihren Arbeitsablauf wie an Ihrem eigentlichen Arbeitsplatz können Sie zuhause vielleicht schwer umsetzen. Allerdings ist es auch im Homeoffice wichtig, eine klare Struktur bzw. Arbeitsablauf zu haben. Das heißt; Arbeitszeiten und Pausen klar definieren und Prioritäten setzen. 

Homeoffice

Was ziehen Sie an? 

Studien belegen, dass die Auswahl der Kleidung Ihre Produktivität beeinflusst. Bedeutet für Sie; Der Pyjama sollte während der Arbeitszeit gegen eine entsprechende Kleidung getauscht werden. Ziehen Sie sich am besten so an, wie wenn Sie ins Büro gehen müssten. So sind Sie bestens auch für spontane Videokonferenzen vorbereitet. 

Pro - Tipp: Es bringt nichts nur den Oberkörper angemessen zu bekleiden und untenrum die Schlafshorts anzulassen. Stellen Sie sich mal vor, Sie müssen während einer Videokonferenz, wieso auch immer, aufstehen. Das wäre zwar ein Bild für die Götter, allerdings sollten Sie auch im Homeoffice auf ein seriöses Auftreten achten.  

Bürowelt-Inspirationen direkt in Ihre Inbox


Hinterlassen Sie Ihre Mail-Adresse und Sie erhalten regelmäßig neueste Impressionen von modernen Büro- und Arbeitswelten.

Wo wir gerade bei Videokonferenz sind, machen Sie sich auch Gedanken über Ihre Wand im Hintergrund. Sollen die Familienfotos mit aufs Bild? Irgendwelche Poster, die bei einer Videokonferenz eher ablenken würden? 

Wichtig: Wenn Sie auf den Geschmack vom Homeoffice gekommen sind und das Arbeiten von zuhause aus für Sie auch in Zukunft in Frage kommt, ist es wichtig, dass Sie sich von Ihrer provisorischen Einrichtung verabschieden und Ihr kleines Büro zuhause konform einrichten. 

Die Technik muss auch im Homeoffice funktionieren

Abgesehen von der allgemein technischen Ausstattung, ist auch die technische Sicherheit von großer Bedeutung. Wir befinden uns hier im Raum Datensicherheit und Datenschutz.

So sicher auch Ihr WLAN daheim sein mag, wird der Zugang zum System des Unternehmens über ein VPN-Netzwerk laufen. Wir empfehlen diese Methode. So können Sie gewährleisten, dass Ihre Arbeit auch zuhause geschützt ist. 

Dokumente in Papierform, die von Außenstehenden nicht gesehen werden sollten, müssen Sie in einem abschließbaren Schrank aufbewahren. Auch dies müssten Sie dann bei der Einrichtung berücksichtigen und mit Ihrem Arbeitgeber absprechen. 

Kostenfreies Webinar

6-Stufen-System
Moderne Büro- und Arbeitswelt

Im kostenfreien Webinar erfahren Sie:

  • Wie Sie Ihr Büro flexibel und zukunftssicher gestalten
  • Wie Sie Interne Arbeitsabläufe durch Ihre Bürofläche optimieren
  • Wie Sie für Ihre Mitarbeiter eine gesunde Arbeitsatmosphäre entwickeln, in der sie sich wohlfühlen

Darf der Arbeitgeber über die Einrichtung im Homeoffice bestimmen? 

Der Arbeitgeber finanziert Ihre Einrichtung, damit Sie auch von zuhause aus produktiv Arbeiten können. Wir wissen auch, dass die Geschmäcker verschieden sind. Allerdings ist es immer noch Ihre Wohnung und Sie sollen sich an Ihrem neuen Arbeitsplatz auch wohlfühlen.

Also besprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber Ihre Wünsche und Sie werden bestimmt auf einen gemeinsamen Nenner kommen. 

Wohin mit Homeoffice?

Wenn Sie zuhause noch einen separaten Raum haben, oder bereits ein Arbeitszimmer eingerichtet haben, dann ist es natürlich perfekt. Doch nicht vielen geht es so. Die Räumlichkeiten sind nicht gegeben oder es ist einfach kein Platz für ein Arbeitszimmer. 

Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, dann versuchen Sie mit ein paar Tricks Ihren Arbeitsbereich abzugrenzen:

  1. 1
    Versuchen Sie Ihren Arbeitsbereich mit einer großen Pflanze oder einem Schrank zu zonieren. 
  2. 2
    Um Ihren Arbeitsbereich klar zu definieren, können Sie Ihre Wand farblich anders gestalten.
  3. 3
    Achten Sie darauf, dass es in Ihrem Bereich nicht zu dunkel ist. Nutzen Sie ausreichend Tageslicht, oder entsprechende Beleuchtung.
  4. 4
    Vermeiden Sie Störfaktoren wie Fernseher, Spülmaschine oder Staubsauger. Um ablenkungsfrei arbeiten zu können, ist eine angenehme Geräuschkulisse sehr wichtig. 

Theorie und Praxis Homeoffice

In der Theorie klingt Heimarbeit einfach. Viele haben sich sogar Homeoffice gewünscht und fanden die Vorstellung sehr verlockend. Allerdings sieht es in der Praxis jetzt für manche anders aus.  

Einige haben nicht die Räumlichkeit die Arbeiten von zuhause aus ermöglichen. Anderen wiederum fehlt der soziale Austausch mit den Kollegen. Manch einer findet im Homeoffice plötzlich Schränke ausmisten und Fenster putzen interessant. 

Tipps für Führungskräfte

Plötzlich steht man vor einer ungewohnten Situation und (fast) die ganze Belegschaft ist nicht mehr im Büro. Neue Herausforderungen; wie bspw. die Kommunikation mit Ihren Mitarbeitern erfolgt nicht mehr vis a vis, sondern digital. Kein persönlicher Ideenaustausch, keine Konferenzen in den Meetingräumen etc..

Außerdem beschäftigen Sie sich vermutlich mit den Fragen; Arbeiten meine Mitarbeiter überhaupt produktiv? Können Projekte termingerecht umgesetzt werden? Sind die auch zu den Pflichtzeiten auch erreichbar? 

Aber wir können Sie beruhigen. Wenn Sie folgende Punkte beachten, dann können Sie Ihre Ungewissheit besänftigen:

  • Teamcalls sind eine gute Sache. Dennoch sollten Sie mit allen Mitarbeitern auch Einzelcalls vereinbaren.
  • Informationsaustausch ist das A&O: Halten Sie Ihre Beschäftigten auf den neuesten Stand der Dinge und Veränderungen. Keiner soll sich benachteiligt fühlen.  
  • Geben Sie Ihrem Team regelmäßig förderliches Feedback
  • Technische Probleme können auch im Homeoffice auftreten. Bleiben Sie aber gelassen, für alles gibt es eine Lösung.
  • Damit Projekte termingerecht fertig werden, vereinbaren Sie klare Termine. 

Tipp des Tages: Gehen Sie als gutes Vorbild voran.

Homeoffice Vor- und Nachteile

Aus der Not heraus befinden sich gerade viele im Homeoffice. Für manch einige war Homeoffice unvorstellbar und für andere hingegen eine gute Sache. Vielleicht wird Homeoffice in vielen Unternehmen auch zu einem Standard. In folgendem führen wir Ihnen mal die Vor- und Nachteile auf: 

Vorteile

  • Für Pendler ganz klar: kein langer Arbeitsweg und nervige Fahrereien.
  • Attraktivere Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter die Betreuungsaufgaben zuhause erfüllen müssen. 
  • Einige Arbeitnehmer haben mehr Ruhe im Homeoffice und können dadurch produktiver arbeiten.
  • Sie haben mehr Freizeit, da die Zeit, die für den Arbeitsweg draufgeht, wegfällt.
  • Bürofläche im Unternehmen kann eingespart werden und ggf. für andere Räumlichkeiten genutzt werden wie bspw. ein zweiter Besprechungsraum.

Nachteile

  • Es muss eine geeignete IT-Infrastruktur zur Verfügung gestellt werden. 
  • Nicht alle Mitarbeiter besitzen den nötigen Platz bzw. Räumlichkeit, die das Homeoffice erleichtert. 
  • Auch wenn die Kommunikation digital erfolgt, kann es zu Missverständnissen kommen. Auch der Informationsfluss könnte darunter leiden. 
  • Viele brauchen den sozialen Austausch mit Ihren Kollegen. Durch Homeoffice könnten Sie sich isoliert fühlen.
  • Homeoffice erfordert hohe Selbstdisziplin und Motivation. 

Fazit: Herausforderungen zu Chancen umwandeln 

Die ständig verändernden Marktbedingungen und die Pandemie, die auch noch in 2021 voll anwesend ist, stellen viele vor eine große Herausforderung. Allerdings sollten diese Herausforderungen als Chance gesehen werden. Sie können daraus sinnvolle Schlüsse ziehen und gestärkter in die Zukunft blicken.

Was würde Nietzsche so schön sagen? ,,Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.“ 

Sie erkennen, worauf es ankommt. Bspw.: flexible und dynamische Büroflächen, die den ständig verändernden Marktbedingungen gewachsen sind. Oder auch Büro Hybridmodelle, die den Homeoffice-Fans und der Präsenzarbeit-Fans entgegenkommen. 

Diesen Artikel weiterempfehlen

Weitere Artikel